Persönliches

Keine #100happydays mehr.

9. Dezember 2014
/ / /

Tja nun, was soll ich sagen. Das mit den #100happydays und mir, das wird nix. Irgendwie hatte ich mir das ja bereits gedacht. Ich bin einfach viel zu undiszipliniert, um sowas durchzuhalten. Für 100 Tage. Die Idee finde ich immer noch, gerade in den Wintermonaten, sehr großartig, aber ich für mich funktioniert das so einfach nicht. Hinzu kommt, dass ich merke wie kontraproduktiv das doch für mich ist. Ich knipse zwar hier und da gerne mal ein Foto, aber ich bin weit davon entfernt Hobbyphotographin zu sein und so fehlt mir in diesem Bereich einfach oft die Kreativität, um meine Happy-Moments in Schnappschüssen zu verewigen. Das führt dann dazu, dass ich die kleinen Glücksmomente des Tages gar nicht mehr so wirklich genießen kann, da ich im Hinterkopf die #100happydays habe und mir dann überlege, ob dies nicht gerade der Happy-Moment des Tages ist, den ich Posten könnte und wie ich diesen denn am besten in ein Foto packen könnte.
So macht mich das Projekt zwar Aufmerksamer was die kleinen Glücksmomente im Alltag betrifft, gleichzeitig vermiest es mir diese aber auch wieder in gewisser Weise. Das ist irgendwie nicht sinnvoll finde ich.

Ich hatte mir überlegt es einfach so zu machen, dass ich zwar 100 Posts mache, die aber nicht zwingend an 100 aufeinander folgenden Tagen. Eine andere Idee war einfach Tage zu überspringen, wenn ich es eben vergessen habe, in einem Happy-Moment keine Lust habe, diesen zu unterbrechen um ein Foto zu machen, oder eben schlicht kein Happy-Moment zu finden ist, aber irgendwie finde ich für mich beide Ideen nicht stimmig.

Eines nehme ich aber auf jeden Fall für mich mit aus diesem Projekt, auch wenn ich mich nur etwa 30 Tage damit beschäftigt habe, statt 100. Es ist die Erkenntnis, dass ich es in aller Regel schaffe auch dem blödesten Tag einen kleinen Glücksmoment abzuringen und sei es, dass ich ihn mir explizit schaffe. Und das Gute ist, auch diese geschaffenen Momente tun gut.

Was ich weiterhin tun werde ist Fotos mit dem Tag #happywithhandicap zu posten, da mir das wirklich am Herzen liegt. Aber eben nicht täglich, sondern unregelmäßig, wenn es eben passt und auch nicht begrenzt auf 100 Tage.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass ich ein paar Artikel-Ideen habe, die ich hoffentlich bald umsetzen kann. Der eine oder andere ist bereits begonnen. Das ist mein heutiger Happy-Moment. ;)

Read More

Wochenrückblick 100happydays W2

4. Dezember 2014
/ / /

Etwas verspätet hier der zweite Wochenrückblick. :)

100_w2_8

Tag 8: der dritte Tag in Folge mit herrlichem Sonnenschein und strahlend blauem Himmel. Die letzten Sommerbotinnen.

100_w2_9

Tag 9: Kuschelzeit mit dem Lieblingshund. ❤

100_w2_10

Tag 10: Tratschen mit einem lieben Freund. Skype machts möglich.

100_w2_11

Tag 11: Seit ich 2008 vegan wurde, dass erste Puddingteilchen von einem Bäcker. Japp hier bei mir ums Eck in Büdingen gibts einen Bäcker der vegane Teilchen macht. MEGALECKER!

100_w2_12

Tag 12: DVDabend mit dem Lieblingsmann. ❤ Von Frozen war ich allerdings nicht begeistert. Ich fand ihn leider hauptsächlich langweilig. Schade.

100_w2_13

Tag 13: Juldeko aufhängen mit dem Lieblingsmann. <3 Und ja, ihm steht sie offensichtlich auch gut. ^^

100_w2_14

Tag 14: Ich sag’s mal so, der Montag und ich, wir sind keine Freunde. Dank Gilmore Girls und dem After-Eight-Nikolaus (japp, vegan) konnte dieser aber gerettet werden.

Read More

Wochenrückblick 100happydays W1

25. November 2014
/ / /

Die erste Woche nach dem Neustart meiner 100 Happy Days ist vorüber und hier nun also der erste Wochenrückblick. :)

Tag 1. klein Samweis frühmorgens beim kuscheln im Bett.

Tag 1. klein Samweis frühmorgens beim kuscheln im Bett.

100_w1_2

Tag 2: Zu meiner Freude haben wir auf dem Grundstück nebenan zur Zeit drei echt schnuckelige neue Nachbarn.

100_w1_3

Tag 3: Auf dem Weg zum und vom Zahnarzt hatte ich die gelegenheit mit wundervollen, sanften (F)Riesen zu kuscheln.

100_w1_4

Tag 4: Das zweite Treffen unseres neugegründeten Gelnhäuser Heidenstammtisches war wirklich schön.

100_w1_5

Tag 5: Den Samstag konnte ich beim Mädelstag mit einer lieben Freundin und ihrer süßen Tochter genießen.

100_w1_6

Tag 6: Nach grauem Novemberwetter endlich wieder Sonnenschein und strahlend blauer Himmel, den wir bei einem tollen Spaziergang genossen haben.

100_w1_7

Tag 7: Auch gestern lies der Sonnenschein die Blüten leuchten. Herrlich!

Read More

100 Happy Days

6. November 2014
/ / /

Zeit für eine Challenge, die genau richtig kommt, jetzt in diesen grauen Novembertagen. Sie wird mich durch den Winter begleiten und mir hoffentlich dabei helfen ein wenig Licht mit in die dunkle Jahreszeit zu nehmen.

Es handelt sich um die 100 Happy Days Challenge. Dabei geht es darum an 100 aufeinander folgenden Tagen etwas zu finden, dass einen glücklich macht und dies mit anderen zu teilen. Gestolpert bin ich über diese Challenge beim bibliophilen Rollstuhlfräulein und wie sie verwende ich neben dem Hashtag #100happydays auch diesen #happywithhandicapt bei meinen Postings.

Angefangen habe ich bereits am Dienstag. Verfolgen könnt ihr meine 100 glücklichen Tage am besten auf Instagram, Twitter oder Tumblr., da ich dort täglich poste. Hier werde ich aber auch einmal pro Woche die Bilder als eine Art “Wochenrückblick” posten.

Ich bin sehr gespannt, ob ich durchhalten werde. :)

 

Read More

Erste Lernerfolge – Dogfrisbee

19. September 2014
/ / /

Bei den ersten zwei Spielereien mit der Frisbee war diese neben Stöckchen und Ball einfach ein weiteres Apportierspielzeug für uns. Da Sam und auch der Lieblingsmann dabei aber so viel Spaß hatten und Sami bereits ein echter Frisbee-Junkie ist, haben wir uns überlegt, das etwas „ernsthafter“ anzugehen und zu schauen, ob wir statt einfachem apportieren richtiges Frisbee-spielen hinbekommen, was nicht nur den Körper sondern auch das Köpfchen etwas fordert. Und siehe da, bereits gestern bei den ersten Übungseinheiten hat er sich richtig gut angestellt. Der Mann hat die Disc flacher und nicht so weit geworfen, so dass Sam schnell raus hatte wie es funktioniert. Ist natürlich erst ein Anfang, aber dafür schon recht gut, finde ich.

Gute Tipps für den Start konnten wir aus diesem Video hier entnehmen.

Read More

Samweis hat ein neues Hobby

18. September 2014
/ / /

Heute zur Abwechslung mal ein Video mit neuem von Samweis. Er hat nämlich ein neues Hobby: Frisbee spielen. Er steht wirklich sehr auf die Scheibe und hat viel Spaß daran. Das Video ist von seinem zweiten Mal. Bei den nächsten Einheiten werden wir das ein wenig koordinierter angehen.

Leider ist das Video sehr Gelbstichig und hakt 2-3 Mal, weil meine Handycamera etwas rumgesponnen hat. Dennoch viel Spaß!

Die Frisbee ist eine “Dog Activity Disc” zu finden unter sky-dogs.de. Auf anraten einer Freundin werden wir uns aber eine “Aerobie Squidgie Disc” besorgen und auch mal testen. Die ist weicher, etwas kleiner und leichter.

Read More